Mobile Bildungsberatung an den Berliner Volkshochschulen 

Die Volkshochschulen (VHS) als Institution der Erwachsenen- und Weiterbildung spielen eine wichtige Rolle bei der Integration geflüchteter Menschen. Neben den Integrationskursen bieten sie Deutschkurse speziell für Geflüchtete an, in denen sie über die Angebote der MoBiBe informiert werden.

Die Beratung an den Berliner Volkshochschulen hat im Oktober 2015 als Modellprojekt an fünf VHS-Standorten begonnen. Mittlerweile sind alle Berliner Volkshochschulen an der Mobilen Bildungsberatung für geflüchtete Menschen beteiligt.

Wie wird die MoBiBe an der VHS umgesetzt?

In den Deutschkursen informieren die Mobilen Bildungsberater/innen über das Angebot der MoBiBe und vereinbaren im Anschluss persönliche Beratungstermine. In mindestens einer Volkshochschule pro Bezirk sind feste Beratungszeiten und Beratungsräume eingerichtet, um kurze Wege und Kontinuität sicherzustellen.

Einige VHS-Standorte haben bereits die Möglichkeit geschaffen, Deutschkurse speziell für Frauen anzubieten.